Streaming musik downloaden

Unbekannt für viele Last.fm-Nutzer ist jedoch das Repository der Website für kostenlose Musik. Es ist über den Link “Free Music Downloads” am Ende der Seite – oder hier – zugänglich und bietet eine ziemlich vielfältige Bibliothek kostenloser Musik, von Sufjan Stevens bis The Glitch Mob. Es ist eklektisch, wenn begrenzt, und kostenlos. Einige Künstler haben ihre Musik von Streaming-Diensten zurückgehalten, weil sie weniger Einnahmen erzielen (siehe unten). Dies bedeutet, dass Sie möglicherweise die Alben von Download-Diensten kaufen oder Ihre CDs importieren müssen (was jetzt legal ist), um sie digital anzuhören. Auch, wenn Sie in Raritäten sind, wie Live-Konzerte, Akustik-Sessions, Bootlegs, B-Sides, etc. von Ihren Lieblings-Künstler, dann müssen Sie diese möglicherweise auch herunterladen. Diejenigen mit großen lokalen Musiksammlungen können immer noch Musik streamen. Mit Apple Music und Google Play Music können Sie Musik auf ihre Server hochladen.

Sie können jedoch auch Einen eigenen Server erstellen. Es gibt eine Vielzahl von Apps, die dies tun, einschließlich Subsonic (einschließlich DSub), Plex (verknüpft) und ein paar andere. Sie richten grundsätzlich einen Server auf Ihrem Computer ein. Es sendet die Dateien an Ihr Gerät und Ihre Geräte spielen die Musik zurück zu Ihnen. Es ist eine ordentliche und alte Methode des Streamings von Musik, aber es ist immer noch sehr effektiv und ideal für diejenigen mit hoher Qualität, große Musiksammlungen und diejenigen, die keine monatlichen Gebühren zahlen wollen. Die Home-Server-Apps kosten in der Regel ein paar Dollar, aber das ist es in der Regel. Während die Top-, Top-Künstler jetzt mehr Umsatz durch Spotify in Europa bringen, ist dies auf sinkende Download-Verkäufe und unzählige Millionen von Streaming-Spielen zurückzuführen. Kleinere Künstler haben das Gefühl, dass sie ihre Musik genauso gut verschenken könnten – sogar Ed Sheeran hat einmal einen Lizenz-Check im Wert von 4 Dollar von Spotify erhalten. Klicken Sie auf mobilgeräten Nur auf einen Song, ein Album oder eine Playlist und klicken Sie dann auf Download. Sie können auch einen Song in einer Warteschlange herunterladen, indem Sie nach links darauf wischen.

Einer der Schwellen des Loses, SoundClick sollte Ihre Aufmerksamkeit für seine riesige Bibliothek von kostenlosen Amateurmusik befehligen. Es ist ähnlich wie SoundCloud, da es in erster Linie einen Schmelztiegel von Melodien aus der unabhängigen Szene bietet, die alle von den Künstlern hochgeladen werden, die für ihre Erstellung verantwortlich sind. Die Art und Weise, wie wir Musik hören, hat sich verändert, mit der Abkehr von physischen CDs hin zu digitalen und Streaming-Diensten auf unseren Tablets, Smartphones und Computern. Spotify ist eine der bekanntesten Musik-Streaming-Apps der Welt. Es verfügt über eine solide Rock-Erfahrung mit zig Millionen Songs, Playlists, Podcasts, kuratierten Radiosendern und sogar einigen Videoinhalten. Nur die potente Combo von YouTube Red und Google Play Music hat eine bessere Gesamtauswahl an Video- und Audioinhalten. Spotify ist auf Tonnen von Plattformen verfügbar, ist felsenfest, und es ist an vielen Orten auf der ganzen Welt verfügbar.